USA 2013 | Dokumentarfilm | 1h 19m | OmU

Mit einführenden Worten von Datenschutzaktivist Max Schrems und und Datenschutzrechtsexperten Nikolaus Forgó so wie Videobotschaft von Regisseur Cullen Hoback.
Moderation: Bernhard Weingartner (Science Slam).

Zeit: 21:30 > 23:30

Inhalt:
Der Film hat bis heute Aktualität: Es geht um die Nutzungsbedingungen, denen wir als NutzerInnen von Google, Facebook, Amazon oder eBay zustimmen müssen – und deren Kleingedrucktes beängstigende Folgen für die Verwendung unserer Daten durch Wirtschaft und Staat bedeuten. “Alles, was digitalisiert wurde, ist nicht privat. Und das ist erschreckend”, sagt Starmusiker Moby in dem Film. Cullen Hoback hat noch eine ganze Reihe weiterer Personen, die sich im Themenkomplex „Nutzerdaten“ auskennen, vor die Kamera geholt, u.a. auch den österreichischen Datenschutzaktivisten Max Schrems.

Dauer: ca. 120 Minuten
Ort: Uni Wien Campus, Open Air beim Salettl, Hof 1

 

<-- Zurück